Umzugslift mieten

Umzug ins Ausland

Haben Sie einen Umzug ins Ausland geplant? Dann sollten Sie die Vorbereitungen nicht unterschätzen. Sie sollten genügend Zeit für die Vorbereitungen einplanen. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Kosten, die auf Sie zukommen und welche Dinge im Voraus geregelt werden müssen. Somit ersparen Sie sich Stress und unangenehme Überraschungen. Empfehlenswert ist es schon ein halbes Jahr vor dem geplanten Umzug mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Internationale Umzüge

Dokumente, die überprüft werden müssen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Dokumente auf den neuesten Stand sind und am Umzugstag nicht abgelaufen sind. Dazu gehört selbstverständlich der Personalausweis und der Reisepass. Kontrollieren Sie aber auch Ihre Geburts- und Heiratsurkunde auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Außerdem kann es notwendig sein diese übersetzen zu lassen. Vergessen Sie außerdem nicht das Beantragen von Arbeitsgenehmigungen und Visa. Achten Sie zudem darauf, dass Sie Ihre Verträge drei Monate vor dem Umzug kündigen. Viele Telefon- oder Internetanbieter haben eine lange Kündigungsfrist. Überprüfen Sie Ihren Impfpass und erkundigen Sie sich beim auswärtigem Amt welche zusätzlichen Impfungen erforderlich sind. Damit Sie in Ihrem Zielland kommunizieren können, ist ein Sprachkurs anzuraten.

Beauftragen Sie ein passendes Umzugsunternehmen

Ein Umzug ins Ausland ist in den seltensten Fällen alleine zu bewältigen. Sie sollten also frühzeitig Kostenvoranschläge bei Umzugsunternehmen einholen und den Service vergleichen. Die meisten Umzugsunternehmen sind bereits auf internationale Umzüge spezialisiert. Achten Sie darauf eine renommierte Umzugsfirma zu beauftragen. Das erspart Ihnen unvorhersehbare Kosten und unangenehme Überraschungen. Überlegen Sie sich vor dem Umzug gut, was Sie alleine bewältigen können und welchen Service Sie bei einem Umzugsunternehmen beanspruchen möchten. Mit einer guten Vorbereitung können Sie viel Geld sparen. Überschätzen Sie sich jedoch nicht und nehmen Sie die Hilfe an, die notwendig ist.

Umzug ins Ausland

Bürokratie im Ausland

Wenn Sie in ein EU-Land ziehen möchten, ist die Einreise vergleichsweise einfach. Beantragen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung. Diese wird Ihnen für fünf Jahre ausgestellt und kann bei Bedarf verlängert werden. Für die Einreise in ein EU-Land benötigen Sie lediglich einen gültigen Personalausweis. Schwieriger wird es bei Umzügen außerhalb der EU. Statt einer Aufenthaltsgenehmigung wird ein befristetes Visa ausgestellt. Es lohnt sich das Visa im Voraus im Internet zu kaufen. Das ist meistens um einiges günstiger als im Zielland. Normalerweise erhalten Sie ein Visa, dass Sie dazu befugt, sich einen Monat im Zielland aufzuhalten. Ein Arbeitsvisum gewährt Ihnen einen längeren Aufenthalt. Um dieses zu erhalten, müssen Sie jedoch mehr Geld zahlen und Ihren Vertrag der Arbeitsstätte am Zielort einreichen. Sie sollten sich rechtzeitig erkundigen, welche Formulare benötigt werden und diese dann auch zeitnah beantragen.

unverbindliches Angebot

Sind Sie interessiert an unseren Angeboten für einen internationalen Umzug? Haben Sie Fragen zu unseren Preisen oder benötigen Sie Tipps für Ihren Umzug? Wir helfen Ihnen gerne. Füllen Sie das kostenlose Kontaktformular aus und erhalten Sie ein unverbindliches Angebot von unseren Umzugsunternehmen.